Suche
  • Dia

Was ist BHA / AHA ?

Was ist AHA ?

Kurzfassung:

AHA Säure - ist die Abkürzung für Alpha-Hydroxy-Säure und vor allem als Fruchtsäure oder Milchsäure bekannt. Zu dieser Familie gehören also unter anderem die Apfel, Zitronen, Milch, Mandel und die Glycolsäure.

Für mich ist die Glycolsäure die absolute Königen unter den Fruchtsäuren und wird z.B aus Zuckerrohr, Zuckerrüben oder Weintrauben gewonnen und chemisch aufbereitet.

Warum ist sie meine Königin?

Weil sie unter den Fruchtsäuren die kleinste molokulare Größe aufweist und so sehr tief in die Hautschichten eindringen kann. Die Glycolsäure wirkt also nicht nur auf der Haut, sondern kann die Wunder der Kollagenproduktion tief in der Haut stimulieren und ebenso hervorragend für ein Feuchtigkeitsdepot sorgen.

Generell sollte man sich aber langsam an AHA herantasten. Es kann bei zu hochkonzentrierter Säure zu Nebenwirkungen kommen, die der Haut eher Schaden als ihr zu helfen.

Auch ist zu beachten das AHA-Säuren nur auf der Haut wirken können, wenn der PH-Wert zwischen 3,0 – 3,9 liegt. Liegt er über 4 ist die Wirkung gleich null bzw. dient dann nur noch als Feuchtigkeitsspender.

Wenn du dir bei der Auswahl bei deiner Produkte unsicher bist, frag lieber einmal mehr beim Hersteller nach.


Was ist BHA ?

Kurzfassung:

BHA - Beta-Hydroxysäure auch als Salicylsäure bekannt, wird als effektiver Inhaltsstoff bei der Behandlung von Pickeln, Mitessern, Akne und Rosacea benutzt. Salicylsäure ist wesentlich verträglicher als z.B. Glycolsäure, dennoch sollte man sich langsam herantasten und es nicht übertreiben.

Früher wurde Salicylsäure aus der Silberweide gewonnen, heutzutage wird sie aber in der Regel synthetisch hergestellt.

BHA ist lipophil, bindet also Fette. So wird BHA selbst tief in den Poren aktiv und bläst diese frei. BHA ist ein ideales Helferlein bei Akne-geplagter Haut, denn Pickel, Mitesser und Rötungen werden reduziert oder es wird ihnen vorgebeugt. Darüber hinaus wirkt Salicylsäure entzündungshemmend und pflegt die Haut.

Wie Salicylsäure wirkt hängt in der Hautpflege davon ab, wie hoch PH-Wert ist und in welcher Konzentration sie genutzt wird.

Wird BHA als ein chemisches Peeling verwendet, kann Salicylsäure effektiv erst ab einer Konzentration von 1% auf der Haut wirken. Ebenso spielt auch hier der PH-Wert eine wichtige Rolle. Am effektivsten wirkt BHA bei einem PH-Wert von 3,2 – 3,9 also ziemlich sauer!

Die Haut wird durch Salicylsäure entschuppt, wirkt tief in den Poren und befreit diese von Talg und Schmutz. Ganz anders als die Glycolsäure, die an den Poren vorbeirauscht und wesentlich tiefer in den Hautschichten wirkt.

Produkte mit Salicylsäure und einem neutralen PH-Wert (5-6) wirken nicht chemisch peelend sondern pflegen die Haut und sind entzündungshemmend.




Hinweis

Bist du allergisch auf Aspirin, solltest du keine Beta-Hydroxy-Säure (BHA) verwenden, da es sich um die Salicylsäure handelt, die auch in Aspirin vorkommt. Auch schwangere oder stillende Mütter sollten auf die Verwendung von Salicylsäure verzichten.

Gleichzeitig ist zu beachten, das chemische Peelings die Haut sonnenempfindlicher machen. Deswegen solltest du morgens für einen lückenlosen Sonnenschutz sorgen um deine Haut zu schützen.



Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass es mich in einem Kommentar wissen oder besuche mich auf Instagram !




Suche nach Themen:

#skincare #skin #hautpflege #paulaschoice #beruhigend #feuchtigkeit #antiaging #bha #aha #chemischespeeling #salicylsäure #glycolsäure


© 2019 by GlamZone  E-Mail: Glamzone.Kontakt@gmail.com