• Dia

Toner vs. Gesichtsreinigungswasser

Ich behaupte mal, dass es den ein oder anderen unter euch gibt, die diese beiden Produkte auch immer noch als überflüssig erachten, es gab eine Zeit da ging es mir ebenso.

Zum einen lag es bei mir daran, dass ich einfach keine Lust hatte mir diese Brigade an Pflegeprodukten ins Gesicht zu kleistern. Dann der Zeitfaktor, wer hat morgens nach dem duschen schon die Zeit noch ewig viele Pflegeschichten aufzutragen und sich dann auch noch um das Tages-Make-up zu kümmern?!

Aber hey, was soll ich sagen, jetzt sind es doch einige Pflegeschichten mehr geworden. Erst als ich mit dem „Layering“ angefangen habe, fing auch mein Gesicht an sich zu erholen. Ich brache in etwa 15 Minuten länger als vorher, das ist durchaus machbar. Mittlerweile ärgert es mich vielmehr, das ich nicht schon viel früher damit begonnen habe.

Gesichtswasser vs. Super-Toner

Auch hier sind es die Koreaner, die uns Meilenweilt voraus sind. Zum einen bemühen sich die meisten koreanischen Hersteller darum, die Inhaltsstoffe so übersichtlich und kurz wie möglich zu halten.

Zum anderen sind gute koranische Toner wahre Feuchtigkeits-Bomben, die Inhaltsstoffe meist sehr pflegend und in der Regel nicht fettend.


Aber worin genau liegt jetzt FÜR MICH und meiner Hautroutine der Unterschied zwischen einem Gesichtswasser und einem Toner?

Grundsätzlich gibt es für MICH einen essenziellen Unterschied zwischen einem Special- Toner und einem einfachen Gesichtswasser auch wenn diese Bezeichnungen im Grunde die gleiche Bedeutung haben.

Das Gesichtswasser ist in erster Linie dazu da, das Gesicht nachzureinigen und die Haut gründlich von eventuell zurückgebliebenen Rückständen wie Talg, Make-up, Kalk aus Leitungswasser und anderen Schmutzresten zu befreien. Es bereitet die Haut auf die weitere Pflege vor.

Meine Gesichtswasser, ich nenne sie gerne Special-Toner, kommen bei MIR sowohl im zweiten als auch nach meinem Exfoliant zum Einsatz, wenn die Haut bereits gereinigt und gepeelt ist. Also nutze ich meine Special-Toner" zweimal.

Das hat ganz einfache Gründe:

Meine "Special-Toner" bereiten die Haut nicht nur auf nachfolgende Pflegeprodukte vor, sondern versorgen sie zudem gleichzeitig bereits mit Feuchtigkeit und weiteren guten Inhalts & Pflegestoffen. Meine "Special-Toner" dienen also nicht nur der Nachreinigung, sondern haben meist so viele gute Inhaltsstoffe, die meine Haut pflegen und auch schützen.


Meine Pflegeprodukte kommen bei mir wie folgt zum Einsatz:
  • - Waschgel oder mittlerweile lediglich lauwarmes Wasser und ein dafür geeignetes Microfasertuch

morgens & abends

  • - Special-Toner

morgens & abends

  • - chemisches Peeling

morgens & abends

  • - Special-Toner

morgens & abends

  • - Treatment oder Pflegebooster

morgens und / oder abends - Hier ist es entscheidend welches Produkt du verwendest. Retinol verwende ich z.B. nur abends.

  • - Serum

morgens & abends

  • - Feuchtigkeitscreme mit einem LSF von mindestens 30

morgens

  • - Feuchtigkeitscreme ohne LSF

abends


Hier und da mal eine Ampulle, eine Maske oder ein professionelles Peeling bei meiner Kosmetikerin runden meine Gesichtspflege ab.



Wie sieht deine tägliche Pflegeroutine aus?


Kussi, eure Dia



Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass es mich in einem Kommentar wissen oder besuche mich auf Instagram !






Suche nach Themen:

#wasist #schichten #toner #specialtoner #gesichtswasser #skin #skincare #täglichepflege #antiaging




  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 by GlamZone  E-Mail: Glamzone.Kontakt@gmail.com