• Dia

Glühwein - Fressalien - und Geschenke!



Ich hatte es geschafft, war nur einmal auf dem Weihnachtsmarkt und habe mein Jahresgehalt nicht in Glühwein, Bratwurst und gebrannte Mandeln gesteckt!

Ich bin sehr stolz auf mich, denn sogar die Geschenke hatte ich dieses Jahr nicht wieder auf den letzten Drücker besorgt. Mein Baum stand auch pünktlich und strahlte in seiner vollen Pracht, mit gefühlt 1593736 Kugeln, vor sich hin.

Alle Fressalien für die Feiertage lagen im Kühlschrank und warteten auf ihre Verwertung fehlte nur noch das riesen Flattervieh…eine 6 Kg Pute, die noch kurz vor peng vom Bauern meines Vertrauens abgeholt werden musste.


Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber zu den Weihnachtsfeiertagen bin ich immer bis ans Limit gestresst. Alleine der Gedanke das ich eventuell die Pute versauen könnte und all meine Liebsten hungrig am Tisch sitzen dann eventuell mit Hot Dogs oder Wiener Würstchen abgespeist werden müssten, trieb mir den Angstschweiß auf die Stirn.

Ja, ich lebe ein Leben am Limit!!


Und hatte ich auch wirklich an alle Geschenke gedacht?! Familie, Freunde, Bekannte, meine lieben Nachbarn, Müllmänner, Postboten - die Liste ist mittlerweile ellenlang.

Ich glaube so wirklich entspannen werde ich mich wohl erst wieder irgendwann mitte Januar.

Ich hoffe ich brauche bis dahin dann keine stationäre Therapie, weil ich zwischenzeitlich vielleicht durchgedreht bin.

Dennoch freue ich mich jedes Jahr aufs neue auf die Weihnachtsfeiertage, ich war schon immer ein wenig masochistisch angehaucht.

Aber alleine die leuchtenden Augen meines Kleinsten, wenn er seine Geschenke aufmacht und sich über seine neuen Staubfänger freut. Oder unser Großen, die wirklich dankbar für Ihre Geschenke sind und ganz erwartungsvoll unsere Reaktion auf ihre Geschenke abwarten.

Ja die Menschen sind vor Weihnachten sehr gestresst, eine Fahrt in die Stadt zum shoppen, kann da schon mal schnell lebensgefährlich werden, wenn da z.B. die Oma mit ihrem Einkaufswagen Amok fährt. Auch der Verkehr auf den Straßen gleicht einer Kriegsschlacht. Aber irgendwie überleben wir dies dann doch alle und wenn wir wieder zuhause angekommen sind, das geschafft haben was sie sich vorgenommen haben, werden die meisten doch fast schon erträglich, einige von uns sogar schon abartig freundlich.

Neben all dem Stress und all der Arbeit, liebe ich Weihnachten dennoch. Es bringt meine Liebsten alle zusammen. In der weihnachtlichen Zeit sind wir dankbarer als sonst ohnehin schon, wir können genießen und viele Menschen glücklich machen.


Natürlich kann man dies auch das ganze Jahr über und ich bin mir sicher das tun wir auch, zu Weihnachten einfach nur ein bisschen mehr.


Ich hoffe eure Weihnachtsfeiertage waren mindestens genauso aufregend wie meine.


Kussi, eure Dia




Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Besuche mich auf Instagram und lass es mich wissen!


Suche nach Themen:

#weihnachten #stress #geschenke #weihnachtsessen #familie #freunde #liebe #weihnachtsessen




© 2019 by GlamZone  E-Mail: Glamzone.Kontakt@gmail.com