• Dia

Herbstblues adé - Hello Bakewell-Tarte

Ich liebe es zu backen, auch wenn meine selbstgebackenen Meisterwerke optisch nicht immer einen Preis gewinnen würden, so schmecken sie dennoch fantastisch. Vor kurzem habe ich eine Bakewell-Tarte nachgebacken und weil mein Familien & Freundeskreis nur aus Marzipanjunkies besteht, hat es ungefähr 0,04 Sekunden gedauert bis die gesamte Tarte vernichtet war.


Zutaten

Für den Teig


|200g Mehl |80g Butter, kalt| 25g Zucker | 50g Wasser | 1Prise Salz|


Für die Füllung


| 170g Butter, in Stücken, weich- aber nicht flüssig| 90g Puderzucker | 80g brauner Zucker | 170g gemahlene Mandeln|| 4Eier | ½ kleine Flasche Bittermandelaroma | 150g Himbeerkonfitüre, ohne Kerne || 2 EL Mandeln, gehobelt - zum Bestreuen |



Zubereitung

1 - Der Teig -

200g Mehl, 80g Butter,25g Zucker, 50g Wasser und eine Prise Salz - solange gut durchkneten, bis sich die Butter mit allen anderen Zutaten verbunden hat und ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ungefähr 20 Minuten in den Kühlschrank legen.


2.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und eine Tarteform mit einem Durchmesser von 26cm großzügig mit etwas Butter einfetten. Habt ihr keine Tarteform, dann könnt ihr auch eine normale Springform mit einem Durchmesser von 26 cm benutzen, auch hier den Rand großzügig mit Butter einfetten und auf den Boden ein Stück Backpapier legen.


3.

Nach 20 Minuten den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. (30cm)

Den Teig in die Form legen, Boden und Rand formen und ein Backpapier auf den Teigboden legen. Auf den mit Backpapier geschützten Teigboden, getrocknete Hülsenfrüchte verteilen und bei 190 Grad -15 Minuten backen. Nach 15 Minuten die Hülsenfrüchte vorsichtig entfernen und weitere 5 Minuten backen. Danach ungefähr 10 Minuten auskühlen lassen. Die Backofentemperatur auf 160 Grad senken.


4. - Die Füllung

90g Puderzucker, 80g brauner Zucker, 170g gemahlene Mandeln, vier Eier, 170g Butter, Bittermandelaroma mit einem elektrischen Rührgerät solange cremig rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat und alle Zutaten gut miteinander verbunden sind.


5.

Auf den mittlerweile abgekühlten Boden, 150g Himbeerkonfitüre gleichmäßig verteilen danach die Mandelteigfüllung ebenso drauf verteilen und glattstreichen, mit gehobelten Mandeln betreuen und für ungefähr 30 Minuten backen.

Wenn ihr eine Springform benutzt muss die Backzeit angepasst werden. Bei mir war es fast die doppelte Backzeit. Aber das ist von Herd zu Herd verschieden. Die Füllung wird nach dem Backen, beim Abkühlen der Tarte fester. Wenn sich eine Goldbraune, leichte Kruste auf dem Kuchen gebildet hat, ist dieser meist fertig, allerdings solltet ihr wirklich nach eurem eigenen Gefühl gehen. Die Tarte in der Form vollständig abkühlen lassen, erst dann servieren!


Lasst es euch schmecken!








Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass es mich unten in einem Kommentar wissen und besuche mich auf Instagram !





Themen:

#kuchen #kuchenliebe #bakewelltarte #backen #bakenmachtglücklich #genießen #Kuchen #schlemmen #liebe #rezept #rezepte #marzipan #mandeln #2advent #adventszeit #weihnachten



  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 by GlamZone  E-Mail: Glamzone.Kontakt@gmail.com